Pfarrei Sarnen

Zukunft Pfarrei Sarnen: 

Wann, wenn nicht jetzt?
Wo, wenn nicht hier?
Wer, wenn nicht wir?

 

 

 

Osterkerzen verzieren

Seit Montag, 18. März sind wieder fleissige Helferinnen und Helfer am Erstellen der neuen Osterkerzen.

Weltgebetstag 2019 Slowenien

Mit «dober večer» und «Guten Abend» wurden im Foyer der reformierten Kirche in Sarnen die zahlreich erschienenen Frauen und auch Männer begrüsst. Mit den Worten der Meditation, geschrieben von Maria Broedel, wurde die Begrüssung abgerundet. Die Frauen vom OK (Esther Bucher, Anita Gasser, Maria Kathriner, Monika Küchler und Renate Weber) zogen in die Kirche ein und deckten mit Tischtuch, Kerzen, Servietten, Wasser und Wein, roten Nelken, Brot, Rosmarin und Salz den bereitstehenden Tisch ein, damit das Fest beginnen konnte. «Kommt, alles ist bereit» haben die Sloweninnen ihre Liturgie betitelt.

Monika Küchler verstand es, mit eindrücklichen Bildern und ausgewählten Fakten das Land Slowenien vorzustellen. Slowenien ist nur halb so gross wie die Schweiz und wird von ca. 2 Millionen Menschen bewohnt. Etwa 500’000 leben zudem im Ausland.  Die Liturgie gab einigen von ihnen eine Stimme und vermittelte den Anwesenden interessante Einblicke in die Sorgen und Nöte der Bevölkerung.

Einige Sloweninnen und Frauen vom Team haben für die Feier ihre slowenischen Spezialitäten gebacken, die nach der Feier bei Kaffee und Tee gerne gekostet wurden. Diesen Frauen ein grosses Dankeschön für ihren Beitrag.

 

Auf dem Firmweg 2018/19

Anfangs September 2018 begann unser Firmweg mit dem Starttag im Pfarreizentrum Peterhof. Rund 29 junge Erwachsene begaben sich mit uns auf den Firmweg. Mit dem Motto „Be-GEIST-ert“ tauschten wir unsere Gedanken über uns selbst, die kirchliche Gemeinschaft und die Sakramente aus. Zwischen Oktober 2018 – Januar 2019 verbrachten wir in drei Firmgruppen drei Abende zu den Themen: Gott, Jesus und der hl. Geist. Die Inputs der Firmbegleiter, die persönliche Auseinandersetzung und der Austausch in der Gruppe dienen der Bildung und Vertiefung der eigenen Meinung zu Glaubens- und Lebensfragen. Die Themenabende sind mit verschiedenen Aktivitäten, anregenden Diskussionen und gemütlichem Beisammensein ein wichtiger Bestandteil des Firmweges. Am 16. Februar 2019  haben sich die Firmlinge in das Firmbuch eingeschrieben. Mit dem Entzünden ihrer Taufkerze und ihrer Unterschrift ins Firmbuch haben sie sich aufgemacht zum Sakrament der Firmung. Wir sind weiterhin „be-GEIST-ert“ miteinander auf dem Weg und freuen uns auf die Firmung am 22. Juni 2019.

Text und Foto von Seline Wallimann

 

 

Elternabend Versöhnungsweg 4. Klassen

Am Dienstag, 12. Februar 2019 folgten gut 50 Personen, Eltern der 4. Klasskinder aus Stalden, Kägiswil, Wilen und Sarnen, der Einladung zum Elternabend «Sakrament der Versöhnung». Die Katechetinnen, die den Anlass vorbereitet hatten, führten zusammen mit Pfarrer Bernhard Willi durch den Abend. In einem ersten Teil wurden Gedanken zum Thema «Gewissen» geteilt, die mit dem Film «Die Verfehlung» vertieft wurden. Anschliessend berichteten die  Religionslehrpersonen, wie die Thematik «Versöhnung» im Religionsunterricht praktisch umgesetzt wird. Den Abschluss des ersten Teils bildete die Schilderung, wie der Versöhnungsweg der 4. Klässler im Frühjahr ganz konkret aussehen wird.
Für den zweiten Teil des Abends wechselten alle in die Kirche.  Bei Kerzenlicht und Klangschalenmusik erwarteten die Eltern an vier Posten Gedanken zu ihrem «Eltern sein». Zum Abschluss versammelten sich alle im Chor, wo ein Kerzenlicht für jede Familie leuchtete und die Eltern den Segen Gottes für sich und ihre Familien empfangen durften.
Bei einem Glas Wein und interessanten, bunt durchmischten Begegnungen und Gesprächen endete der Elternabend.

Tauferneuerung Erstkommunikanten

Sonntag, 27. Januar 2019

4. Adventsfeier

In dieser letzten Adventsfeier vor Weihnachten hörten wir vom Friedenslicht und wie wir selber zum Licht für andere werden können. Mit vielen Liedern und einer Weihnachtsgeschichte stimmten wir uns auf den morgigen Hl. Abend ein. Natürlich sind wir schon gespannt, welches Geschenk im letzten Paket sein wird. Dieses Geheimnis wird morgen während des Familiengottesdienstes gelüftet!

Jedes Kind durfte eine Kerze verzieren und eine Laterne aussuchen. Damit konnte jeder sein Friedenslicht nach Hause tragen und auch weiter verschenken.

3. Adventsfeier

Bei der 3. Adventsfeier zum 3. Adventssonntag hiess das Thema aus dem ausgepackten Geschenk „s’chlyne ganz gross“. Mit einer Familiengeschichte und dem Verzieren und Beschreiben der roten grossen Herzen, die jetzt an den Christbäumen vor der Kirche hängen, ging es darum, dass manchmal ganz kleine „Geschenke“ aus dem Alltag Wunder wirken und viel mehr Freude bereiten können als bei den normalen und grossen Geschenken zum Weihnachtsfest. Teilen, Geduld, Liebe, Helfen, Trösten, Einladen, Freude, Warten, Verzeihen und viele andere eindrückliche Begriffe mehr, wie man sich täglich mit Freude beschenken kann. Toll, wie sich die Familien beim Basteln Mühe gegeben haben. Abgerundet wurde die Feier mit Gebeten und natürlich durch das Lied „s’ gröschte Gschänk“.
Alle freuen sich sehr auf den 4. Adventssonntag und die Weihnachtsfeier.

Kerzensegnung

Am Samstag, 15. Dezember 2018 haben die Erstkommunikanten ihre Kerzen verziert. Die Kerzen wurden dann in der Abendmesse gesegnet.

2. Adventsfeier

Am Sonntag, 9. Dezember haben sich wieder viele Kinder und Erwachsene zur 2. Adventsfeier eingefunden um miteinander zu singen und beten. Gespannt waren wohl alle, was sich im 2. Paket befindet. Erwartungsvoll haben die Kinder das Paket ausgepackt und darin die Rolle mit dem Wort „VERTRAUEN“ gefunden. In der Krippenlandschaft wurden dann Maria und der Engel entdeckt. Sie haben von Maria gehört, welche ganz viel Vertrauen zu Gott hatte. Andächtig haben die Kinder der Botschaft des Engels zugehört. Mit Kerzenlicht wurde im Kreis gebetet. Das Lied „S’grösste Gschänk vo de Wiehnacht“ hat mit gesanglicher Unterstützung von zwei Engelsstimmen schon ganz gut getönt. Mit Lebkuchen und Punsch liess man die Feier fröhlich ausklingen.

1. Adventsfeier

Am Sonntag 2. Dezember, um 17.00 Uhr, fand die erste Adventsfeier für Familien in der Pfarrkirche Sarnen statt. Trotz regnerischen Verhältnissen fanden sich ca. 50 Personen ein, um mit uns den Beginn der Adventszeit und des Kirchenjahres zu feiern.
«Wenn aus Kleinem, ganz Grosses wird!?», mit diesem Leitfaden wollen wir uns in den nächsten Sonntagen auf den Weg zur Geburt Jesu machen.
Ein grosses rotes Paket, das neben der Krippe stand, weckte sofort die Aufmerksamkeit der Familien! Was war wohl darin…? Es wurde schnell ausgepackt und wir fanden eine Geschichte darin. Sie handelte vom roten Paket, das Glück und Zufriedenheit bringen soll!
Natürlich schickten auch wir ein rotes Paket auf die Reise, ob es am 23. Dezember den Weg zurück in die Kirche findet? Nun, wir werden sehen…
Traditionell gab es nach der Feier wieder Punsch und Guezli. Bei dieser Gelegenheit fanden wieder viele, schöne Begegnungen statt und es wurde sogar noch gerätselt welchen Weg unser Paket nimmt und ob es für uns am Schluss auch noch einige Überraschungen bringen wird!?

Nach oben↑
IFY Webdesign