Pfarrei Sarnen

Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche,
und plötzlich schaffst du das Unmögliche

Franz von Assisi

 

 

 

 

Trauung

Im Sakrament der Ehe feiern Menschen nicht sich selber und lassen sich auch nicht von ihren Verwandten und Freunden befeiern, sondern sie feiern ihren Gott, von dem sie sagen: Die Ehe ist eine Weggemeinschaft. Das Wort „Lebensgefährte“ ist in unserer Gesellschaft ja fast zum Synonym geworden für „Ehepartner“. Und Ehe meint ja genau dies: füreinander Lebens- und Weggefährte sein. In diesem Sinne ist es wichtig, dass Ehepartner miteinander nie an ein Ende kommen, solange sie leben! Dass sie ihre Ehe immer wieder als ein neues „Miteinander Aufbrechen“ und als ein „Sich gemeinsam auf den Weg machen“ leben können.

Zuständig für das Sakrament der Ehe ist grundsätzlich das Pfarramt des Wohnsitzes der Braut. Bitte melden Sie sich frühzeitig auf dem Pfarramt, besonders auch dann, wenn die Trauung auswärts vorgesehen ist.

Was bedeutet die Ehe?

Nach oben↑
IFY Webdesign