Pfarrei Sarnen

Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche,
und plötzlich schaffst du das Unmögliche

Franz von Assisi

 

 

 

 

Kapelle St. Michael, Wilen

Bietet Platz für ca. 50 Personen

Bei Anfragen wenden Sie sich bitte an:
Kath. Pfarramt Sarnen
Bergstrasse 3, 6060 Sarnen
Tel. 041 662 40 20
E-Mail: pfarramt.sarnen@kg-sarnen.ch

Eine erste Kapelle stand seit 1568, deren Glocken von 1578/79 in der neuerbauten Kapelle von 1700 sind; Der Architekt der Kapelle ist der Erbauer der Kirche von Sachseln Hans Winden. Weihe am 22. Oktober 1702 durch Weihbischof Konrad Ferdinand von Geist. 1969 – 1970 Verschiebung und Restaurierung. 1980 neues Türmchen, 1985 Aussen- / 1988 Innenrenovation (Weihung: 17.06.1989)

Eigenständiges, architektonisch klar durchwirkter Bau in Barockformen des beginnenden 18. Jh. Der nach NW gerichtete Bau verfügt über ein zweiachsiges Langhaus mit Lisenengliederung, dem ein eingezogener polygonaler Chor angegliedert ist, am Langhaus je zwei Fensterpaare (Stickbogenfenster mit darüber angeordnetem Occuli).

Barockes Vorzeichen an der Eingangsseite (vgl. Ramersberg): Mauereinfassung, Säulenstellung mit Rundbogenarkade (Zugstangen), Kreuzgratgewölbe, Walmdach. Rundbogiges gefasstes Eingangsportal, Uhr am Giebelfeld über dem Eingang.

Zweigeschossiger Sakristeianbau unter Walmdach an der SW-Chorflanke. Leicht geknicktes Satteldach mit abgesetztem First über dem Chor. Hübscher hexagonaler Dachreiter mit Zwiebel.
Der zweijochige Innenraum verfügt über ein verkröpftes, profiliertes Kranzgesims sowie Kreuzgratgewölbe.

Das Kranzgesims erfährt im Chor eine Fortsetzung. Kräftig eingezogener Chor, Kruzifix am hohen Chorbogen. Gute barocke Altarausstattung: Hochaltar mit einer Madonna im Strahlenkranz (seit 1970).

Nach oben↑
IFY Webdesign